Betriebsberatung

Sie als Unternehmer sollten jederzeit in der Lage sein, einzuschätzen, wo das Unternehmen wirtschaftlich und finanziell steht. Es geht darum, die langfristige Ertragskraft und das Wachstum zu sichern, existenzgefährdende Einflüsse rechtzeitig zu erkennen, Maßnahmen zur Stabilisierung einzuleiten und Veränderungen durch den Wettbewerb für sich zu nutzen.

Analysen und Auswertungen helfen Ihnen, erfolgreich betriebliche Entscheidungen zu treffen. Schwachstellen werden Sie rechtzeitig erkennen können.

Im Überblick

Sie erhalten aktuelle Vergleichszahlen aus Ihrer Branche und Recherchen zu speziellen betriebswirtschaftlichen Problemen. Wir unterstützen Unternehmen bei der Finanz- und Liquiditätsplanung, gemeinsam analysieren wir Ihr Unternehmen aus Sicht der Banken und informieren Sie über Ihren Ratingreport. Das hilft Ihnen dann bei Kreditverhandlungen, der Finanzierung geplanter Investitionen und der Fördermittelbeantragung.

Sie kennen Ihren Betrieb. Sie sind sich der üblichen Problemfelder und Fehlerquellen bewusst und haben die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt. Ob Sie damit wirklich richtig liegen, kann nur eine zielgerichtete betriebswirtschaftliche Analyse zeigen. Von der Logistik über die Produktion oder Dienstleistung bis hin zum Marketing müssen alle Abläufe auf den Prüfstand gestellt werden. Um das Unternehmen für die Zukunft fit zu machen, ist auch an neue Herausforderungen wie das Kreditrating gemäß Basel II zu denken. Steuerberaterinnen und Steuerberater – Ihre Ansprechpartner auf betriebswirtschaftlichem Gebiet Fachkundigen betriebswirtschaftlichen Rat geben Steuerberaterinnen und Steuerberater, die ihre Mandantenbetriebem bereits durch die Buchführung und die Jahresabschlusserstellung kennen. Daten, die ein außenstehender Berater erst mühsam erheben müsste, liegen ihnen schon vor. Dabei liegt das Augenmerk auf einer vertrauensvollen und langfristigen Zusammenarbeit auch auf betriebswirtschaftlichem Gebiet. Mit Vorkenntnissen aus der dauerhaften Betreuung der Mandanten und dem Einsatz von Analyseverfahren aus der Unternehmensberatung hat der Steuerberater günstige Voraussetzungen, um die richtigen Maßnahmen zu identifizieren und ihre Durchführung unterstützend zu begleiten.

Viele nützliche Informationen finden Sie auch in unserem Downloadbereich oder in unseren Mandanteninformationen– schauen Sie einfach mal vorbei.

Analyse

Eine Analyse der betriebswirtschaftlichen Leistungs- prozesse kann dabei helfen, z. B. die folgenden Fragen zu beantworten:

Strategie:

  • Was ist die Zielgruppe des Unternehmens und wie können neue Kundengruppen erschlossen werden?
  • Wer sind die wichtigsten Kunden und wie viel Prozent des Umsatzes werden mit ihnen erwirtschaftet?
  • Was sind die Folgen, wenn einer dieser Kunden ausfällt?

Beschaffung:

  • Lassen sich Bestellvorgänge optimieren?
  • Kann die Lagerhaltung abgebaut werden?

Vertrieb:

  • Wie unterscheiden sich die Produkte oder Dienstleistungen vom Konkurrenzangebot?
  • Welche Produkte oder Dienstleistungen erbringen die höchsten Umsatzanteile?
  • Gibt es durchweg positive Deckungsbeiträge?

Liquidität:

  • Werden Kundenrechnungen pünktlich bezahlt?
  • Wie lang ist der durchschnittliche Zahlungsverzug und wie kann er verringert werden?
  • In wie vielen Fällen bezahle ich meine Lieferantenrechnungen unter Ausnutzung des Skontoabzugs?
  • Kann dieser Prozentsatz erhöht werden?
  • Wo liegen Kostensenkungspotentiale?

Nutzen ziehen

Auch ohne eine betriebswirtschaftliche Analyse der Leistungs- prozesse kann Ihr Betrieb gut laufen. Aber was ist,

  • wenn Sie einen Kredit benötigen und die Bank nach den Unternehmenszielen und der Unternehmensplanung fragt?
  • wenn Sie Umsatzeinbußen gegenüber Ihren Konkurrenten erleiden und nicht wissen, woran das liegt?
  • wenn Sie aus Kapazitätsgründen nur noch einen Auftrag annehmen können und sich zwischen verschiedenen Aufträgen entscheiden müssen?

Bevor es soweit kommt, sollten Sie die Antworten auf die wichtigsten Fragen suchen. Ihr Steuerberater unterstützt Sie dabei, Ihr betriebliches Rechnungswesen an Ihre Informationsbedürfnisse anzupassen. Die Kostenarten- rechnung zeigt Ihnen, welche Kosten anfallen. Ein regelmäßiger Vergleich von Plan- und Ist-Werten hilft, Abweichungen frühzeitig aufzudecken und deren Ursachen zu beheben. Die Kostenstellenrechnung verdeutlicht, wo im Betrieb welche Kosten anfallen und kann Hinweise dafür geben, wo Kosten gesenkt werden können. Die Kostenträger- rechnung gibt Aufschluss darüber, welche Produkte oder Dienstleistungen welche Kosten verursachen und inwieweit sie zum Unternehmenserfolg beitragen.

Gebühren

Für Beratungsleistungen entsteht i.d.R. die Zeitgebühr nach § 13 Abs. 2 StBVV – diese beträgt 75,00 € Netto / 89,25 € Brutto inkl. 19 % USt. je angefangene halbe Stunde.

close

Nützliche Rechts- und Steuertipps gefällig?